[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Gemeindeverband Bachgau.

SPD Großostheim :

Horst Müller                06026 3548       uli.mueller1@gmx.net

SPD Pflaumheim-Wenigumstadt :

Anna Pellegrino         0151 63436566 mail@annapellegrino.de

Wolfgang Jehn            06026 995639 wolfgang.jehn@t-online.de

SPD Ringheim :

Erwin Glawion                06026 5950 ErwinGlawion@aol.com

Maria Edlich              06026 1013  maria.edlich@web.de

 

Vermutlich rechtsradikaler Anschlag auf Aschaffenburger SPD-Büro :

Lokalpolitik

Die rechte Szene hat jetzt vermutlich auch in Aschaffenburg sichtbar zugeschlagen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde mit einem Bierkrug die Schaufensterscheibe des SPD-Bürgerbüros in der Goldbacher Straße eingeschlagen und gleichzeitig ein NPD-Aufkleber auf dem Briefkasten angebracht. Eine Woche zuvor hatten rechtsextreme Anhänger bereits die Eingangstür des Büros mit NPD-Aufklebern verunstaltet.

Grund für die aktuelle Aktion war ein Plakat in Form einer Todesanzeige im Schaufenster. Die Überschrift lautete: "Für Freiheit, Vielfalt und Zusammenhalt - gegen rechten Terror in Deutschland". Darin wurde der Opfer von rechtsmotivierten Gewaltaten gedacht. Das Plakat wurde beim Angriff auf das Büro heruntergerissen.

Florian Pronold, der SPD-Landesvorsitzende, reagierte prompt mit der Pressemeldung "Wir lassen uns nicht einschüchtern". "Die bayerische SPD wird weiter Gesicht zeigen gegen Rechts und die Demokratie aktiv verteidigen. Rechtes Gedankengut und Nazi-Umtriebe müssen auf den entschiedenen Widerspruch aus der Mitte der Zivilgesellschaft treffen," erklärte er.

 

Homepage SPD UB Aschaffenburg

- Zum Seitenanfang.