[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Gemeindeverband Bachgau.

SPD Großostheim :

Horst Müller                06026 3548       uli.mueller1@gmx.net

SPD Pflaumheim-Wenigumstadt :

Ralf Weinhold         06026 5309 rweinhold@web.de

Wolfgang Jehn            06026 995639 wolfgang.jehn@t-online.de

SPD Ringheim :

Erwin Glawion                06026 5950 ErwinGlawion@aol.com

Maria Edlich              06026 1013  maria.edlich@web.de

 

Die rechte Szene hat jetzt vermutlich auch in Aschaffenburg sichtbar zugeschlagen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde mit einem Bierkrug die Schaufensterscheibe des SPD-Bürgerbüros in der Goldbacher Straße eingeschlagen und gleichzeitig ein NPD-Aufkleber auf dem Briefkasten angebracht. Eine Woche zuvor hatten rechtsextreme Anhänger bereits die Eingangstür des Büros mit NPD-Aufklebern verunstaltet.

Grund für die aktuelle Aktion war ein Plakat in Form einer Todesanzeige im Schaufenster. Die Überschrift lautete: "Für Freiheit, Vielfalt und Zusammenhalt - gegen rechten Terror in Deutschland". Darin wurde der Opfer von rechtsmotivierten Gewaltaten gedacht. Das Plakat wurde beim Angriff auf das Büro heruntergerissen.

Florian Pronold, der SPD-Landesvorsitzende, reagierte prompt mit der Pressemeldung "Wir lassen uns nicht einschüchtern". "Die bayerische SPD wird weiter Gesicht zeigen gegen Rechts und die Demokratie aktiv verteidigen. Rechtes Gedankengut und Nazi-Umtriebe müssen auf den entschiedenen Widerspruch aus der Mitte der Zivilgesellschaft treffen," erklärte er.

Veröffentlicht von SPD UB Aschaffenburg am 12.12.2011

Guido Noll (links im Bild) beglückwünscht seinen Nachfolger Niklas Woitok.

Neuwahlen des Kreisvorstandes Aschaffenburg Land

Guido Noll, der langjährige Vorsitzende des Kreisverbands Land kandidierte auf der Delegiertenversammlung am vergangene Freitag in Haibach nicht mehr. Er schlug als neuen Vorsitzenden Niklas Woitok vor, der mit 51 von 52 Stimmen ein überragendes Wahlergebnis erreichte.

Veröffentlicht von SPD UB Aschaffenburg am 17.10.2011

- Zum Seitenanfang.